Der Ball ist heiß

Spiele mit Wettkampf-Charakter sind erfahrungsgemäß die aufregendsten. Vor allem auf einem Kindergeburtstag versprechen selbige Spannung und jede Menge Spaß, wie zum Beispiel Brennball. Bei diesem Spiel werden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt, die, logischerweise, gegeneinander antreten.
Optimal für dieses Spiel ist eine große rechteckige Halle oder eine abgegrenzte Wiese, dann erspart man sich das Abtrennen eines Spielfeldes. Ansonsten kann man Letzteres mithilfe von Schnüren oder Steinen auch selbst abstecken. An den beiden langen Seiten werden jeweils drei Punkte mit gleichen Abständen markiert, zum Beispiel mit einem Stück Stoff, das groß genug ist, um darauf zu stehen. Das sind die sicheren Felder.

Eine Gruppe verteilt sich im Spielfeld, die andere steht an einer kurzen Seite. Der Ablauf des Spieles ist folgender: Die erste Person der Gruppe am Spielfeldrand wirft den Ball ins Feld, möglichst weit. Sofort danach muss diese Person los laufen und das Feld einmal umrunden. Die Aufgabe der anderen Gruppe ist es den Ball wieder zurück zum Ausgangspunkt zu befördern, dabei dürfen sie aber mit dem Ball in der Hand nicht laufen, lediglich werfen.

Am Ausgangspunkt steht eine Person bereit, um den Ball zu fangen. Sobald das geschieht muss die Person der gegnerischen Mannschaft entweder auf einem sicheren Feld stehen, oder das Feld einmal komplett umrundet haben. Sollte das nicht der Fall sein scheidet diese Person aus dem Spiel aus und ihre Mannschaft verliert einen Punkt, denn jedes umrundete Feld bringt einen Punkt. Wenn jeder einmal mit Laufen dran war werden Posten getauscht. Gewonnen hat, wer am Ende am meisten Punkte hat.

Artikel bewerten:

50 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: