Indianerspiele

Bei einem Indianerfest zum Kindergeburtstag können die Dekoration, das Essen und die Indianerspiele auf das Motto der Party abgestimmt werden. Die verschiedenen Indianerspiele bieten die Möglichkeit, alle Fähigkeiten der Kinder zum Tragen kommen zu lassen. Sei es der sportliche Bereich, der kreative Bereich oder der intellektuelle Bereich. So sind die Indianerspiele dafür geeignet, dass für jeden Geburtagsgast etwas dabei sein wird und jedes Kind Punkte holen kann, so dass keiner als Verlierer der Indianerspiele nach Hause geht.
Im sportlichen Bereich bieten sich die Bisonjagd oder das Tomahawk werfen als Indianerspiele an. Bei der Bisonjagd sitzt ein Kind in einer Schubkarre und hält eine Lanze in der Hand. Diese Art der Indianerspiele ist selbstverständlich völlig ungefährlich, da di Lanze nur eine Attrappe ist. Das Kind in der Schubkarre wird geschoben und muss im Vorbeifahren mehrere Papp-Bisons treffen. Das Tomahawk werfen funktioniert so ähnlich wie Büchsenschießen. Statt einem Ball wird jedoch ein Plastik-Tomahawk benutzt. Sieger ist derjenige, der die meisten Büchsen herunterschießt.

Der Kreativ-Bereich kann schon bei der Ankunft der Geburtstagsgäste durch Indianerspiele abgedeckt werden. So kann ein Stoffband bunt bemalt und auf passende Größe zusammengetackert werden, das als Kopfschmuck dient. Dieses Stirnband ist natürlich auch eine schöne Erinnerung an die Indianerparty. Besonders viel Spaß wird es den kleinen Geburtagsgästen auch machen, sich mit Schminkfarbe eine Kriegsbemalung aufzulegen. Eine weitere Idee der Indianerspiele für eher kreative Kinder kann die Herstellung eines Indianerkunstwerkes sein. Hierzu werden Perlen auf eine Schnur aufgefädelt. Noch mehr Spaß bringt es, wenn daraus ein Wettbewerb entsteht. Wer fädelt die meisten Perlen innerhalb von zwei Minuten auf.

Die Indianerspiele, die die intellektuellen Fähigkeiten der Kinder ansprechen, können Wissensfragen, rund um das Indianerleben oder eine Fährtensuche sein. Für diese Spurensuche werden in einem kleinen Waldstück verschiedene Spuren, Fährten und Zeichen ausgelegt. Die Gruppe, die zuerst alle Hinweise gefunden hat, hat dieses Spiel gewonnen. Diesen Bereich der Indianerspiele kann man auch als richtige Schatzsuche ausweiten, denn jedes kind weiß, dass Indianer immer irgendwo einen richtigen Schatz versteckt haben.

Auch die Versorgung mit Essen und Getränken kann auf so einer Mottoparty in die Indianerspiele mit einbezogen werden. Der Indianer-Häuptling, nämlich das Geburtstagskind, darf die Indianer-Torte anschneiden oder Stockbrot wird über dem offenen Feuer gegrillt.

Bei diesen auf das Thema abgestimmten Rezepten, Dekorationsideen und natürlich die Indianerspiele wird der Geburtstag unvergesslich und die Gäste werden noch lange von einer unvergesslichen Indianerparty sprechen. Der Gastgeber darf natürlich kleine Geschenktüten für den Abschied nicht vergessen, weil es ja nur Gewinner der Indianerspiele gab.

Artikel bewerten:

16 Bewertungen (Ø 4.1 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: