Zublinzeln und Zwinkern

Zublinzeln und Augenzwinkern sind meistens eher veralterte Flirtstrategien, setzt man das Zublinzeln aber als Spiel auf dem Kindergeburtstag ein, macht es jede Menge Spaß und ein bisschen Bewegung kommt auch noch dazu. Außerdem können jede Menge Kinder mitspielen.
Zunächst lässt man die Kinder für das Spiel „Zublinzeln“ Paare bilden, die sich im Kreis aufstellen. Die größeren Kinder stellen sich beim „Zublinzeln“ in den äußeren, die kleineren in den inneren Kreis. Ein Kind muss zunächst alleine bleiben, um „Zublinzeln“ starten zu können. Durch versteckte Zeichen, Zwinkern oder Zublinzeln wählt es ein Kind aus dem inneren Kreis aus. Diese versucht dann schnell herüber zu laufen. Aber Vorsicht, auch der Partner hat vielleicht das Zublinzeln gesehen und versucht darum, das Kind festzuhalten. Gelingt es also nicht, sich loszureißen, muss das nächste Kind durch Zublinzeln ausgewählt werden.

Beim Zublinzeln sollte ein erwachsener Spielleiter darauf aufpassen, dass das Festhalten nicht zu grob erfolgt. Manche Kinder stehen manchmal auch voll auf der Leitung und bekommen das Zublinzeln gar nicht mit. Mit dem Spiel „Zublinzeln“ kann auch die Beobachtungs- und Reaktionsfähigkeit geschult werden. Empfohlen wir ein Mindestalter von 5 Jahren, da ansonsten das Zublinzeln nicht ausreichend erklärt werden kann oder durch die Kinder verstanden wird. Alternativ kann Zublinzeln auch im Sitzen gespielt werden, allerdings ist es dann noch schwerer, wegzukommen.

Wenn das Spiel einmal stagnieren sollte, können die größeren Kinder in den Innenkreis gestellt werden, dann können die Festhalter nur noch reagieren, wenn jemand losläuft und das vorherige Zublinzeln nicht sehen.

Artikel bewerten:

40 Bewertungen (Ø 4.2 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: