Schere, Stein, Papier

Das mittlerweile sehr bekannte Kinderspiel mit der Bezeichnung „Schere, Stein, Papier“ kommt meistens dann zur Anwendung, wenn etwas ausgehandelt werden soll und dauert oft nur wenige Sekunden. Dennoch spielen viele Kinder es immer wieder in den Schulpausen und auch zuhause, einfach aus dem Grund, weil sie Spaß daran haben.
Leider kann man das Spiel weder alleine, noch mit vielen Kindern zusammen spielen, sondern lediglich zu zweit. Es lohnt sich also vor allen Dingen für ein Kind, das es liebt mit seiner besten Freundin bzw. seinem besten Freund ohne die Anwesenheit anderer Kinder zu spielen.

Zunächst stellen sich die zwei Spieler gegenüber voneinander auf. Anschließend müssen die Kinder ihre Hände hinter ihre Rücken geben und dann den Spruch, „Schere, Stein, Papier“ aufsagen. Im selben Augenblick, in dem das Wort „Papier“ ausgesprochen wird, müssen sich beide für jeweils eines der drei Zeichen, also für „Schere“, „Stein“ oder „Papier“ entscheiden und das entsprechende Zeichen dem jeweils anderen mit einer Hand zeigen. Der Zufall beziehungsweise das Glück entscheidet schließlich darüber, wer das Spiel gewinnt und wer es verliert. Die genannten Zeichen „Schere“, „Stein“ und Papier folgen folgenden Regeln:

  • Schere siegt über Papier, denn sie kann es zerschneiden.
  • Papier siegt über Stein, denn es kann ihn verdecken.
  • Stein siegt über die Schere, denn er macht sie stumpf.

Wie man hier sehen kann, sind die Regeln ganz einfach und durchaus bereits ab dem Kindergartenalter zu bewältigen. Heutzutage greifen auch viele Erwachsene auf dieses Spiel zurück um bei Bestehen einer Uneinigkeit zwischen zwei Personen eine endgültige Entscheidung auszulosen. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass das Kinderspiel „Schere, Stein, Papier“ nicht nur Spaß macht, sondern uns auch bei diversen Entscheidungen des Alltagslebens Unterstützung bietet.

Artikel bewerten:

12 Bewertungen (Ø 4.6 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: