Stuhlstaffel

Wir alle kennen die Staffel, sei es aus den Leichtathletik-Stunden in der Schule oder von den Olympischen Spielen aus dem Fernsehen. Dieses simple Spielprinzip lässt sich prinzipiell in den verschiedensten Varianten spielen, ob mit rennen, Sackhüpfen oder mit den Inline-Skates. Eine witzige Abwandlung für den Kindergeburtstag ist die Stuhl-Staffel. Hierfür hat man am besten eine Wiese oder einen kleinen Garten.
Der Spielaufbau ist folgender: Wie bei der Staffel üblich hat man zwei Gruppen. Die Mitglieder der Gruppen stellen sich hintereinander auf. Die ersten drei Kinder beginnen das Spiel, indem sich eines auf den Stuhl setzt und die anderen Kinder sich links und rechts danebenstellen. Der Start- und Endpunkt der Strecke sind die gleichen. Das Ende der einfachen Laufstrecke wird mit einem Stecken oder etwas anderem Auffälligem markiert. Um diese Markierung müssen die Kinder herumlaufen. Und schon kann es losgehen:

Die Kinder müssen das Kind auf dem Stuhl um die Markierung tragen und zurück zum Startpunkt tragen. Dort wird dann gewechselt, und zwar, indem das Kind links außen sich hinten in der Schlange wieder anstellt, das sitzende Kind auf dessen Position nachrückt und so weiter. Die rechte Position des Tragenden wird mit Kindern aus der Schlange aufgefüllt, solange bis die Ausgangs-Konstellation wieder am Start sitzt.

Wichtig: Der Stuhl darf natürlich abgesetzt werden, aber das kostet natürlich Zeit. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Gruppen möglichst homogen sind. Sollte das einmal nicht möglich sein, können zum Beispiel auch stärkere Kinder bestimmt werden, die immer beziehungsweise öfter tragen.

Die Stuhl-Staffel ist beliebig anpassbar und der Garten wird sich schnell mit großem Gelächter und gegenseitigem Anfeuern füllen.

Artikel bewerten:

31 Bewertungen (Ø 4.3 von 5.0)

Artikel weiterempfehlen: